Angebote zu "Neue" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Sicherheitsstandards bei Internettransaktionen
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 2.0, Fachhochschule Westküste Heide (-), Veranstaltung: Schwerpunkt Finanzdienstleistung im Studium der BWL, Sprache: Deutsch, Abstract: Neben den klassischen Zweigstellen und der Möglichkeit, via Telefon und Telefax mit einem Kreditinstitut zu kommunizieren, setzt sich eine neue Variante der Kommunikation zwischen den Kreditinstituten und den Kunden immer mehr durch: das Internet. Dessen geschäftliche Nutzung zeigt beachtliche Wachstumsraten. Immer neue technologische Innovationen eröffnen einen neuen Vertriebskanal.Statistiken zeigen, dass das Durchschnittsalter des typischen Internet-Nutzers bei 36 Jahren liegt. Rund zwei Drittel haben einen Universitätsabschluss. Sie verfügen über überdurchschnittliche Einkommen oder sind auf dem Weg dorthin. Sie sind innovativ, informiert, selbstbewusst und gegenüber neuen Kommunikationsformen aufgeschlossen. Sie erweisen sich allerdings als überdurchschnittlich preissensibel. Ihre Loyalität gegenüber Kreditinstituten ist eingeschränkt.Viele Institute nutzen das Internet nicht nur als Präsentationsforum für ihre Produkte und Häuser, sondern bieten ihren Kunden auch die Möglichkeit, Konten online zu führen. Dazu zählen die Abwicklung des Zahlungsverkehrs (Überweisungsaufträge, Kontostandsabfrage etc.), Ausführen von Wertpapier-Order, Konsumentenkredite, teilweise Bereitstellung von Kreditkarten und Baufinanzierung online sowie viele andere. Dabei werden streng vertrauliche Daten über das Internet ausgetauscht. Diese bedürfen einem gesonderten Schutz.Es gibt vielfältige Möglichkeiten, im Internet oder per Mobiltelefon zu bezahlen. Es gibt verschiedene Wege, diese einzuteilen. Eine Variante besteht in der Einteilung in Micro-, Mini- und Macropayments wobei Micro für Beträge bis fünf Cent und Mini für Beträge bis ungefähr fünf Euro steht. Natürlich gibt es hier verschiedene Ansichten, ab wann ein Zahlungssystem ein Micro-, Mini- oder Macrosystem ist und ob sich ein Microsystem auch für Beträge von z.B. fünf Euro eignet. Eine weitere Variante besteht zwischen guthabenbasierten und Inkassosystemen sowie Pre-Paid, Pay-Now und Pay-Later-Bezahlsystemen. Pre-Paid-Systeme zeichnen sich darin aus, dass sie vorausbezahlt sind, bevor der Kunde damit einkaufen kann. Bei Pay-Now-Systemen wird das Konto des Kunden zum Zeitpunkt des Einkaufs belastet. Bei Pay-Later-Systemen wird der Geldbetrag für den Einkauf erst eine gewisse Zeit nach dem Einkauf fällig.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Geld ist Liebe
28,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Es gibt unzählige Bücher und Ratgeber zum Thema Geld. Sie zeigen, wie man sein Geld richtig anlegt, wie man es vermehrt, wie man es schützt, wie man es ausgibt und wieder verdient. Von all dem ist in diesem Buch nichts zu finden. „Geld und Liebe” führt auf eine tiefere Ebene der individuellen Beziehung zu Geld. Dieser Betrachtung müssen wir uns heute stellen, denn die Finanzmärkte geraten zunehmend aus den Fugen, die Industriestaaten überschulden sich und die Schere zwischen Arm und Reich klafft immer weiter auseinander. Zudem dürfen wir heute ernsthaft bezweifeln, dass der Euro in den nächsten Jahren ein sicheres Zahlungssystem darstellt. „Geld und Liebe” gibt den erwachenden Menschen eine Orientierung, ihre wahre Natur zu erkennen und alte, nicht mehr förderliche Überzeugungen über sich selbst, Geld, Reichtum und Erfolg wahrzunehmen und loszulassen. Das Alte Bewusstsein basiert auf Trennung und Mangel, während das Neue Bewusstsein die Erkenntnis der Einheit und Fülle ist. Unabhängig davon, wie die persönliche finanzielle Situation im Leben ist, will dieses Buch das Bewusstsein in Bezug auf Geld und auf Leben erweitern und die Zusammenhänge zwischen Geld und Mensch heraus stellen. Dieses Buch hilft die begrenzenden Vorstellungen über Geld und materieller Fülle zu überwinden, um ein Leben in wirklicher Fülle zu erschaffen. Dieses Buch offenbart Wahrheiten, welche in dieser Klarheit noch niemals zuvor so ausgesprochen wurden. Der Leser wird eingeladen, das Geld aus einer völlig neuen Perspektive zu betrachten und sein Bewusstsein radikal zu erweitern. Praktische Anleitungen und Übungen können dazu beitragen, die Beziehung zum Geld und zu sich selbst zu heilen, um sich so ein Leben in wahrer Fülle und wahrem Reichtum zu erschaffen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Rechtsrahmen innovativer Zahlungssysteme für da...
119,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In den letzten Jahren sind aufgrund der technischen Entwicklung und Innovation namentlich im Bereich des Internets zahlreiche neue innovative Zahlungssysteme zur Marktreife gebracht worden. Diese Arbeit konzentriert sich auf PayPal, das sich, durch den Antriebsmotor eBay beflügelt, zum grössten innovativen Zahlungssystem für das Internet entwickelt hat. Zur historischen Einführung in die Thematik werden zunächst gescheiterte innovative Zahlungssysteme dargestellt und der rechtliche Diskussionsstand dargelegt. Ausgangspunkt der rechtlichen Einordnung des PayPal-Systems ist eine Darstellung der technischen Funktionsweise. Anschliessend werden die zivil- und bankaufsichtsrechtlichen Rahmenbedingungen von PayPal beleuchtet. Die zivilrechtliche Untersuchung des PayPal-Systems beginnt mit einer kollisionsrechtlichen Betrachtung und fährt mit einer zivilrechtlichen Einordnung der Rechtsverhältnisse der am PayPal-System beteiligten Parteien fort. Es wird unter anderem auf Fragen der PayPal-AGB, der Anmeldung, des Zahlungsvorganges, der Zahlungsquellen, der Risikozuordnung und der Erfüllung eingegangen. Die bankaufsichtsrechtliche Untersuchung befasst sich mit der Erlaubnispflicht nach dem KWG unter Berücksichtigung grenzüberschreitender Sachverhalte. Insbesondere wird der Frage nachgegangen, wie so genannte kontenbasierte Zahlungssysteme – namentlich PayPal – bankaufsichtsrechtlich zu behandeln sind.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Kryptowährungen. Die neue Anlageklasse
64,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,7, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Hauptaugenmerk dieser Arbeit liegt auf dem Untersuchungsgegenstand 'Kryptowährungen - Die neue Anlageklasse'. Das Ziel ist es, Kryptowährungen und die zugrundeliegende dezentrale Blockchain-Technologie hinsichtlich ihrer Eigenschaften und Anwendungsmöglichkeiten zu beleuchten und im Zuge dessen zu klären, inwieweit digitale Währungen als neue Anlageklasse deklariert werden können. Zusätzlich gilt es auf Basis einer umfangreichen Analyse unterschiedlicher Merkmale von Kryptowährungen die Qualifikation als neue Anlageklasse herauszustellen. Ein erster auf dieser Technologie basierender Verwendungszweck ist die seit dem Jahr 2009 bestehende Kryptowährung Bitcoin. Die Entwicklung des Bitcoins fundiert auf der Grundidee ein elektronisches und dezentrales Zahlungssystem zu konstruieren, welches ohne den Zugriff eines Staates oder einer Bank funktioniert. Mit der Einführung des Bitcoins ist seitdem ein grosser Kryptowährungsmarkt entstanden, der in den vergangenen Jahren auch das Interesse von Investoren gewinnen konnte. Laut einer Studie der Postbank zieht bereits jeder dritte Deutsche Kryptowährungen als Geldanlage in Betracht.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Sicherheitsstandards bei Internettransaktionen
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 2.0, Fachhochschule Westküste Heide (-), Veranstaltung: Schwerpunkt Finanzdienstleistung im Studium der BWL, Sprache: Deutsch, Abstract: Neben den klassischen Zweigstellen und der Möglichkeit, via Telefon und Telefax mit einem Kreditinstitut zu kommunizieren, setzt sich eine neue Variante der Kommunikation zwischen den Kreditinstituten und den Kunden immer mehr durch: das Internet. Dessen geschäftliche Nutzung zeigt beachtliche Wachstumsraten. Immer neue technologische Innovationen eröffnen einen neuen Vertriebskanal. Statistiken zeigen, dass das Durchschnittsalter des typischen Internet-Nutzers bei 36 Jahren liegt. Rund zwei Drittel haben einen Universitätsabschluss. Sie verfügen über überdurchschnittliche Einkommen oder sind auf dem Weg dorthin. Sie sind innovativ, informiert, selbstbewusst und gegenüber neuen Kommunikationsformen aufgeschlossen. Sie erweisen sich allerdings als überdurchschnittlich preissensibel. Ihre Loyalität gegenüber Kreditinstituten ist eingeschränkt. Viele Institute nutzen das Internet nicht nur als Präsentationsforum für ihre Produkte und Häuser, sondern bieten ihren Kunden auch die Möglichkeit, Konten online zu führen. Dazu zählen die Abwicklung des Zahlungsverkehrs (Überweisungsaufträge, Kontostandsabfrage etc.), Ausführen von Wertpapier-Order, Konsumentenkredite, teilweise Bereitstellung von Kreditkarten und Baufinanzierung online sowie viele andere. Dabei werden streng vertrauliche Daten über das Internet ausgetauscht. Diese bedürfen einem gesonderten Schutz. Es gibt vielfältige Möglichkeiten, im Internet oder per Mobiltelefon zu bezahlen. Es gibt verschiedene Wege, diese einzuteilen. Eine Variante besteht in der Einteilung in Micro-, Mini- und Macropayments wobei Micro für Beträge bis fünf Cent und Mini für Beträge bis ungefähr fünf Euro steht. Natürlich gibt es hier verschiedene Ansichten, ab wann ein Zahlungssystem ein Micro-, Mini- oder Macrosystem ist und ob sich ein Microsystem auch für Beträge von z.B. fünf Euro eignet. Eine weitere Variante besteht zwischen guthabenbasierten und Inkassosystemen sowie Pre-Paid, Pay-Now und Pay-Later-Bezahlsystemen. Pre-Paid-Systeme zeichnen sich darin aus, dass sie vorausbezahlt sind, bevor der Kunde damit einkaufen kann. Bei Pay-Now-Systemen wird das Konto des Kunden zum Zeitpunkt des Einkaufs belastet. Bei Pay-Later-Systemen wird der Geldbetrag für den Einkauf erst eine gewisse Zeit nach dem Einkauf fällig.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Mobile Payment - Geschäftsmodelle & Wettbewerbs...
35,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,3, Technische Universität Berlin (Elektrotechnik und Informatik), Sprache: Deutsch, Abstract: Sogar vor Tausenden Jahren hatten die Völker (Persern, Römer, Ägypten, und Griechen) ihr eigenes Zahlungssystem. Bei dem 'Tauschgeschäft' (z.B. Ware gegen Ware, Ware gegen Gold oder Silber, Ware gegen Sklaven) war schon derzeit das Bargeld als Zahlungsmittel sehr aktuell und hat sich bis zur heutigen Zeit als Zahlungsmittel sehr gut durchgesetzt. Der Bargeldumlauf ist besonders in den letzten Jahren unglaublich angewachsen. Mittlerweile sind viele andere Zahlungsmöglichkeiten entstanden. Bis heute wurden wir an den gängigen Kassensystemen immer wieder gefragt 'bezahlen Sie Bar oder mit der Karte?'. Durch den Einsatz des E-Commerce wurden die gängigen Zahlungsmöglichkeiten durch das kartengestütztes Zahlungssystem des E-Commerce ersetzt. Wie bereits im Kapitel 2 verdeutlicht wird, wird sich der M-Commerce äusserst positiv entwickeln. Die wichtigen Markttreiber werden eine hohe Handypenetration in der Bevölkerung erzielen und neuere Technologien mit einer grösseren Bandbreite (Kapitel 2.2.1) entwickeln. Schon heute sieht man die Technologiefaszination der Menschen und Unternehmen. Eine der neue Möglichkeiten und Technologien ist das sogenannte M-Payment (Kapitel 3). Es umfasst die Zahlungsabwicklung mit einem mobilen Endgerät am Point of Sale. Szenarien wie z.B. das Einkaufen beim Bäcker und Bezahlen mit Handy oder das Shoppen im Internet und die Zahlungsbestätigung per Handy sind in der Bevölkerung zwar nicht bekannt, lassen sich aber mit dem M-Payment verwirklichen. Dabei eignet sich das Handy ideal zur Zahlungsabwicklung, da einerseits der Kunde sein Handy jederzeit bei sich hat und zum anderen das Handy im Idealfall die höchsten Sicherheitsstandards unterstützt. Nicht nur materielle Leistungen können mit dem Handy erworben werden, sondern auch Dienstleistungen und Informationen. In meiner Arbeit werde ich versuchen, wie sich verschiedene Geschäftsmodelle des Mobile Payment entwickelt haben, welche Möglichkeiten in ihnen stecken und welche Anforderungen an ein mobiles Zahlungssystem gestellt werden kann, um den Markt zu erobern und die den Markt bebenden Strategien, zu erklären.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Rechtsrahmen innovativer Zahlungssysteme für da...
77,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In den letzten Jahren sind aufgrund der technischen Entwicklung und Innovation namentlich im Bereich des Internets zahlreiche neue innovative Zahlungssysteme zur Marktreife gebracht worden. Diese Arbeit konzentriert sich auf PayPal, das sich, durch den Antriebsmotor eBay beflügelt, zum größten innovativen Zahlungssystem für das Internet entwickelt hat. Zur historischen Einführung in die Thematik werden zunächst gescheiterte innovative Zahlungssysteme dargestellt und der rechtliche Diskussionsstand dargelegt. Ausgangspunkt der rechtlichen Einordnung des PayPal-Systems ist eine Darstellung der technischen Funktionsweise. Anschließend werden die zivil- und bankaufsichtsrechtlichen Rahmenbedingungen von PayPal beleuchtet. Die zivilrechtliche Untersuchung des PayPal-Systems beginnt mit einer kollisionsrechtlichen Betrachtung und fährt mit einer zivilrechtlichen Einordnung der Rechtsverhältnisse der am PayPal-System beteiligten Parteien fort. Es wird unter anderem auf Fragen der PayPal-AGB, der Anmeldung, des Zahlungsvorganges, der Zahlungsquellen, der Risikozuordnung und der Erfüllung eingegangen. Die bankaufsichtsrechtliche Untersuchung befasst sich mit der Erlaubnispflicht nach dem KWG unter Berücksichtigung grenzüberschreitender Sachverhalte. Insbesondere wird der Frage nachgegangen, wie so genannte kontenbasierte Zahlungssysteme – namentlich PayPal – bankaufsichtsrechtlich zu behandeln sind.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Geld ist Liebe
19,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Es gibt unzählige Bücher und Ratgeber zum Thema Geld. Sie zeigen, wie man sein Geld richtig anlegt, wie man es vermehrt, wie man es schützt, wie man es ausgibt und wieder verdient. Von all dem ist in diesem Buch nichts zu finden. „Geld und Liebe” führt auf eine tiefere Ebene der individuellen Beziehung zu Geld. Dieser Betrachtung müssen wir uns heute stellen, denn die Finanzmärkte geraten zunehmend aus den Fugen, die Industriestaaten überschulden sich und die Schere zwischen Arm und Reich klafft immer weiter auseinander. Zudem dürfen wir heute ernsthaft bezweifeln, dass der Euro in den nächsten Jahren ein sicheres Zahlungssystem darstellt. „Geld und Liebe” gibt den erwachenden Menschen eine Orientierung, ihre wahre Natur zu erkennen und alte, nicht mehr förderliche Überzeugungen über sich selbst, Geld, Reichtum und Erfolg wahrzunehmen und loszulassen. Das Alte Bewusstsein basiert auf Trennung und Mangel, während das Neue Bewusstsein die Erkenntnis der Einheit und Fülle ist. Unabhängig davon, wie die persönliche finanzielle Situation im Leben ist, will dieses Buch das Bewusstsein in Bezug auf Geld und auf Leben erweitern und die Zusammenhänge zwischen Geld und Mensch heraus stellen. Dieses Buch hilft die begrenzenden Vorstellungen über Geld und materieller Fülle zu überwinden, um ein Leben in wirklicher Fülle zu erschaffen. Dieses Buch offenbart Wahrheiten, welche in dieser Klarheit noch niemals zuvor so ausgesprochen wurden. Der Leser wird eingeladen, das Geld aus einer völlig neuen Perspektive zu betrachten und sein Bewusstsein radikal zu erweitern. Praktische Anleitungen und Übungen können dazu beitragen, die Beziehung zum Geld und zu sich selbst zu heilen, um sich so ein Leben in wahrer Fülle und wahrem Reichtum zu erschaffen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Kryptowährungen. Die neue Anlageklasse
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,7, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Hauptaugenmerk dieser Arbeit liegt auf dem Untersuchungsgegenstand 'Kryptowährungen - Die neue Anlageklasse'. Das Ziel ist es, Kryptowährungen und die zugrundeliegende dezentrale Blockchain-Technologie hinsichtlich ihrer Eigenschaften und Anwendungsmöglichkeiten zu beleuchten und im Zuge dessen zu klären, inwieweit digitale Währungen als neue Anlageklasse deklariert werden können. Zusätzlich gilt es auf Basis einer umfangreichen Analyse unterschiedlicher Merkmale von Kryptowährungen die Qualifikation als neue Anlageklasse herauszustellen. Ein erster auf dieser Technologie basierender Verwendungszweck ist die seit dem Jahr 2009 bestehende Kryptowährung Bitcoin. Die Entwicklung des Bitcoins fundiert auf der Grundidee ein elektronisches und dezentrales Zahlungssystem zu konstruieren, welches ohne den Zugriff eines Staates oder einer Bank funktioniert. Mit der Einführung des Bitcoins ist seitdem ein großer Kryptowährungsmarkt entstanden, der in den vergangenen Jahren auch das Interesse von Investoren gewinnen konnte. Laut einer Studie der Postbank zieht bereits jeder dritte Deutsche Kryptowährungen als Geldanlage in Betracht.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot